Siegfried Ehlert

Immer in Bewegung bleiben

Siegfried Ehlert sieht viel Optimierungspotenzial – aber das ist positiv, denn es ist das, was ihn antreibt und erfolgreich macht. Jedes Jahr setzt er sich realistische, aber ambitionierte Ziele und hat bei Union Investment so den Weg vom Trainee zum Abteilungsleiter geschafft.

„Ich bin froh, den Einstieg als Trainee bei Union Investment gewählt zu haben. Es war eines der wertvollsten Jahre für mich“, sagt Siegfried Ehlert, der seit 2010 bei Union Investment arbeitet. Zuvor hatte er nach seiner Bankausbildung schon fünf Jahre als Kundenberater in einer genossenschaftlichen Bank gearbeitet und parallel dazu sein Bachelor- und Masterstudium abgeschlossen. Trotzdem entschied er sich bewusst für das Traineeprogramm mit Schwerpunkt Privatkundengeschäft. „Ich hatte so die Gelegenheit, Union Investment über alle Geschäftsprozesse hinweg kennenzulernen und konnte mir ein umfangreiches Netzwerk aufbauen“, erklärt der Master of Business Administration seine Entscheidung. Das Traineeprogramm wird zudem eng von der Gruppe Personalentwicklung mit Trainings und individuellen Maßnahmen begleitet. „Gerade für den Start waren Workshops zu Themen wie ,Wo liegen meine Stärken?‘ oder ,Wie präsentiere ich auf den Punkt?‘ hilfreich“, resümiert Ehlert.

Siegfried Ehlert
Digitale Themen lassen sich auch analog organisieren: Siegfried Ehlert arbeitet gern mit bunten Post-its und schätzt daran die flexible Gestaltung.

Aktiv zum Erfolg

In den darauffolgenden Jahren kümmerte sich der gebürtige Niedersachse als Produktmanager E-Business stark um die digitalen Vertriebsprozesse und nahm nach zwei Jahren als Mitarbeiter an einem weiteren Programm der Personalentwicklung teil – dem Mentoring-Programm. Dabei begleitete Dr. Frank Engels, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Privatfonds GmbH, Siegfried Ehlert über ein Jahr lang. „Das Mentoring hat mir geholfen, mich persönlich weiterzuentwickeln, denn es war individuell auf mich zugeschnitten“, sagt der 33-Jährige. Im Mittelpunkt des Mentorings standen neben der Vertrauensbeziehung zwischen Mentor und Mentee natürlich auch Themen wie Führungs- und Veränderungskompetenz.

UniPotenzial-Programm

Nach fünf Jahren bei Union Investment hatte Siegfried Ehlert dann die Chance, eine Führungsposition als Gruppenleiter im Segment Privatkunden zu übernehmen. Darauf wurde er 2015 mit dem UniPotenzial-Programm vorbereitet, das die segmentübergreifende Besetzung von Schlüsselpositionen fördert. Es beinhaltet neben methodischen Trainings auch Hospitationen, persönlich zugeschnittene Schulungsmaßnahmen und ebenfalls ein Mentoring.

„Bisher konnte ich in meiner Zeit bei Union Investment immer auf die Unterstützung der Personalentwicklung zählen, aber es ist auch wichtig, Dinge einzufordern“, betont Ehlert. Dazu ist er stets in den offenen Dialog mit seiner Führungskraft getreten. „Dieser partnerschaftliche Umgang ist für mich das, was Union Investment ausmacht.“

Das verbindende Element all meiner beruflichen Stationen sind der Vertrieb und die digitalen Prozesse dahinter.

Siegfried Ehlert

Abteilungsleiter Fachbereichsbetreuung Markt und Produktion

Neue Herausforderungen brauchen Ziele

Siegfried Ehlert mag neue Herausforderungen und seit Februar 2018 stellt er sich seiner neuesten – als Abteilungsleiter in der IT. „Ich bin schon ein bisschen stolz, dass ich mit 32 Jahren bereits Abteilungsleiter wurde“, gibt Ehlert zu.

Auf allen Stationen ist ihm eines immer wichtig: „Jedes Jahr setze ich mir aufs Neue Ziele, privat sowie beruflich, und halte sie schriftlich fest“, sagt der gelernte Bankkaufmann. Dabei achtet er vor allem darauf, dass es realistische Ziele sind, die aber durchaus ambitioniert sein können.

Siegfried Ehlert
Siegfried Ehlert glaubt, dass es zwischen Vertrieb und IT in Zukunft keinen Widerspruch mehr gibt: „Die IT wird ein wesentlicher Erfolgsfaktor für den Vertrieb sein."

Über sich selbst sagt er, dass er immer ein bisschen unzufrieden ist. „Das ist auf der einen Seite anstrengend, auf der anderen Seite sorgt es dafür, dass ich beruflich wie privat in Bewegung bleibe.“ Damit meint er auch seine große Leidenschaft – das Rennradfahren. „Wenn ich dann ein paar Stunden in der Natur unterwegs bin, ziehe ich daraus mental viel Kraft“, erzählt Ehlert.

Mit Blick nach vorn

Natürlich hat sich Siegfried Ehlert auch für 2018 Ziele gesetzt. Er möchte vor allem seine neue Position als Abteilungsleiter gut ausfüllen sowie dafür Sorge tragen, dass seine Mitarbeiter auch Möglichkeiten zur Weiterentwicklung haben und die Kultur prägen. „Das ist jetzt mein Weg – meine Ziele werde ich regelmäßig reflektieren.“

Wir leben in einem dynamischen Umfeld, daher setze ich mir Ziele immer für die nächsten ein bis zwei Jahre.

Siegfried Ehlert

© Fritz Philipp

Auch interessant für Sie

Auf ein Wort

Auf ein Wort

Ziele setzen, Wege gehen – nach diesem Motto arbeitet der Vorstand von Union Investment gemeinsam mit rund 3.000 Kolleginnen und Kollegen darauf hin, das Vermögen der Anleger zu vermehren und so ihr Vertrauen zu verdienen.

Erfolgsrezept: Neugierde, Offenheit und Vertrauen

Erfolgsrezept: Neugierde, Offenheit und Vertrauen

Tobias Meier (38) ist seit September 2017 Mitglied der Geschäftsführung der Union IT-Service GmbH (UIT). Sein Weg zu seiner jetzigen Position war geprägt von Neugierde und dem Wunsch, Mehrwerte zu schaffen.

Karriere, Kind, Klavier: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Karriere, Kind, Klavier: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie

Karriere zu machen bedeutet für Karin Jurasik mehr als hierarchischer Aufstieg: „Mein berufliches Ziel war immer, mich mit abwechslungsreichen Aufgaben zu beschäftigen.“