Digitale Technologien in der Immobilienwirtschaft

Digitale Technologien für die Immobilienwirtschaft nutzen

Wie nutzt Union Investment die Chancen der Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft? Die Antwort lautet, indem das Unternehmen diese aktiv mitgestaltet, um eigene Prozesse zu automatisieren, zu optimieren oder neue Geschäftsmodelle zu entwickeln.

Digitalisierung ist in der Immobilienwirtschaft nicht mehr wegzudenken. Aus diesem Grund treibt Union Investment das Thema in unterschiedlichen Handlungsfeldern voran. Sei es durch die Automatisierung von Geschäftsprozessen, die intelligente Verwaltung von Immobilienbestandsdaten oder die digitale Immobilienbewertung. Union Investment verfolgt damit seine Digitalisierungsstrategie weiter und positioniert sich gleichzeitig als Förderer und Kooperationspartner der vielen jungen Unternehmen mit digitalen Geschäftsmodellen, die sich anschicken, die Immobilienwelt zu verändern – den sogenannten PropTechs.

Doch wie lassen sich vielversprechende Potenziale für die Optimierung und Erweiterung des eigenen Geschäftsmodells heben? Union Investment war im Geschäftsjahr 2017 in drei wesentlichen Handlungsfeldern aktiv:

1. Die Initiierung des PropTech Innovation Awards

In Kooperation mit dem German Tech Entrepreneurship Center (GTEC), Europas erstem privaten Tech-Campus für die Förderung von Unternehmertum, veranstaltete Union Investment 2017 den ersten PropTech Innovation Award, den zu diesem Zeitpunkt einzigen Award im PropTech-Bereich mit einer globalen Reichweite.

Proptech Award 2017 Preisverleihung

Die Idee

Jungen Start-ups aus der ganzen Welt eine Plattform bieten, um sich vor Investoren und potenziellen Geschäftspartnern zu präsentieren sowie sich untereinander zu vernetzen

Das Ziel

Innovative Ideen küren, die das Potenzial haben, die Immobilienwirtschaft global zu verändern

Das Ergebnis

Über 200 Start-ups aus 46 Ländern folgten dem Aufruf. Aus ihnen wählten Union Investment und GTEC neun Unternehmen für die Endrunde aus. Die Finalisten präsentierten ihre Ideen im Mai 2017 vor Publikum und einer hochkarätigen Fachjury in Berlin

Das Unternehmen Green City Solution überzeugte sowohl die Juroren als auch das Publikum und gewann sowohl den ersten Jury-Preis als auch den Community-Preis. Das PropTech-Unternehmen aus Berlin entwickelt Lösungen im Bereich Umweltservices, Clean Tech und nachhaltige Stadtplanung für grünere und lebenswertere Städte. Den zweiten Preis erhielt das Berliner Unternehmen Architrave, ein Anbieter von zukunftsweisendem Dokumentenmanagement und Datenraumlösungen für die Immobilienbranche.

Jörn Stobbe
„Wir wollten innovative Start-ups weltweit begeistern, sich mit ihren Ideen und Geschäftsmodellen vorzustellen und das ist uns gelungen.“

Jörn Stobbe, COO und Geschäftsführer

„Der erste PropTech Innovation Award hat gezeigt, dass die Wertschöpfungskette in der Immobilienwirtschaft ein bemerkenswert breites Spektrum an neuen Geschäftsmodellen zulässt. Neben Smart Analytics, Virtual Reality oder Datenplattformen lässt sich zeigen, wo weitere neue Innovationsfelder für die Immobilienbranche entstehen“, resümiert Jörn Stobbe, Jurymitglied und Geschäftsführer der Union Investment Real Estate GmbH in Hamburg. Zudem wurde deutlich, wie lohnenswert es für beide Seiten ist, den Dialog zwischen aufstrebenden Gründern und der etablierten Industrie aufzunehmen. Nach erfolgreichem Start geht es 2018 in die zweite Runde.

2. Strategische Beteiligungen an PropTech-Unternehmen wie Architrave

Im September 2017 ging UnionInvestment eine strategische Partnerschaft mit Architrave, einem führenden Anbieter für intelligentes Datenmanagement ein.

Strategische Partnerschaft mit Architrave

Die Idee

Es gibt immer mehr junge Unternehmen, die mit ihrem digitalen Geschäftsmodell die Immobilienbranche verändern wollen. Als etablierter Marktteilnehmer möchte Union Investment diese Situation nutzen, indem Partnerschaften und Fördermodelle initiiert werden, von denen beide Seiten profitieren

Das Ziel

Für die eigenen Bestandsdaten eine intelligente Datenmanagement-Plattform zu finden und zugleich dem Anspruch zu folgen, eine führende Rolle im Immobilienmarkt für effiziente Prozesse und qualitatives Datenmanagement einzunehmen

Das Ergebnis

Beteiligung von 13 Prozent an Architrave und eine strategische Partnerschaft zur Entwicklung einer branchenweiten Plattform für Immobilienbestände

Mit der Minderheitsbeteiligung ist eine Forschungsvereinbarung verknüpft. Gemeinsam wollen beide Unternehmen eine der wesentlichen Produktkomponenten von Architrave weiterentwickeln – künstliche Intelligenz. Diese dient schon heute den Kunden von Architrave dazu, Arbeitsprozesse zu vereinfachen und ihren digitalisierten Immobilien-Dokumentenbestand auszuwerten. Die automatisierten Prozesse bringen eine enorme Zeitersparnis mit sich und sind ein Gewinn für das Asset Management.

Thomas Müller
„Die digitale Verwaltung von Informationen auf einer übergreifenden Plattform schafft die entscheidende Grundlage für eine innovative Strukturierung von Transaktionsprozessen.“

Thomas Müller, Leiter Segmentsteuerung Immobilien der Union Investment Real Estate GmbH

Union Investment profitiert mehrfach, denn das Unternehmen ist nicht nur Partner, sondern gehört seit September 2017 auch zum Kundenkreis von Architrave und hat die Objekt- und Transaktionsdaten ihrer weltweit rund 400 Gewerbeimmobilien aus ihrem aktiv gemanagten Bestand in die übergreifende Plattform einfließen lassen.

Link Tipps

3. Innovative Eigenentwicklungen wie die Software ImmoWert

Gerade im Bereich Immobilienbewertung sind die gesetzlichen Vorgaben eindeutig. So müssen Immobilien-Investmentmanager und Fondsverwalter ihre Objekte viermal im Jahr begutachten lassen. Zudem muss jedes Objekt zum gegebenen Zeitraum von zwei unabhängigen Gutachtern bewertet werden. Bei rund 400 gewerblich genutzten Objekten ergibt sich daraus ein Volumen von über 2.500 Gutachten im Jahr, die es zu beauftragen und zu überprüfen gilt.

Innovative Eigenentwicklungen

Die Idee

Das Know-how der eigenen Fachabteilungen nutzen und eine innovative Softwarelösung entwickeln, mit deren Hilfe Arbeitsabläufe zwischen Sachverständigen und Mitarbeitern von Union Investment vereinfacht werden

Das Ziel

Deutliche Reduktion des Arbeitsaufwands und Entwicklung eines Immobilienbewertungstools, das den Ansprüchen der Immobilienwirtschaft gerecht wird

Das Ergebnis

Koordiniert von der Fachabteilung, die als Ansprechpartner für die externen Immobiliensachverständigen fungiert und die fachlichen Austauschprozesse steuert, wurde mit einem technischen Dienstleister die innovative Software ImmoWert entwickelt. Durch den digitalen Prozess reduziert sich der Arbeitsaufwand um rund 60 Prozent

Die Neuerung von ImmoWert besteht darin, dass alle Daten, die für die externen Gutachter zur Immobilienbewertung notwendig sind, in einem System gebündelt werden. Zusätzlich lassen sich Stamm- und Mietvertragsdaten aus SAP im Bewertungstool bewertungsspezifisch aufbereiten. Davon profitieren alle: Externe Gutachter erhalten die für sie relevanten Immobiliendaten optimal aufbereitet in einem Tool. Zum anderen vereinfacht ImmoWert die unternehmensinternen Plausibilitätsprüfungen der Gutachterbewertungen. Musste die Plausibilität früher in Form von Excel-Listen erfolgen, die nebeneinander gelegt wurden, findet sie heute digital in der ImmoWert-Cloud statt. Der Prozess beschleunigt außerdem das Reporting und die Preisberechnung, die auf denselben Datenpool im System zugreifen.Das Tool ist so erfolgreich und benutzerfreundlich, dass es inzwischen auch für die Ankaufs- und Versicherungsbewertungen genutzt wird.

Dr. Reinhard Kutscher
„Die digitale Immobilienbewertung ist inzwischen ein fest etablierter Prozess, der bei den externen Sachverständigen auf eine sehr positive Resonanz stößt.“

Dr. Reinhard Kutscher, Vorsitzender der Geschäftsführung der Union Investment Real Estate GmbH

Auch interessant für Sie

Auf ein Wort

Auf ein Wort

Ziele setzen, Wege gehen – nach diesem Motto arbeitet der Vorstand von Union Investment gemeinsam mit rund 3.000 Kolleginnen und Kollegen darauf hin, das Vermögen der Anleger zu vermehren und so ihr Vertrauen zu verdienen.

MeinInvest: Der genossenschaftliche Robo-Advisor

MeinInvest: Der genossenschaftliche Robo-Advisor

Wie implementiert man einen Robo-Advisor? Und wie stellt man sicher, ein Projekt, wie die Entwicklung eines digitalen Anlage-Assistenten, zügig und in bester Qualität abzuschließen?

Langfristige Stabilität im Wandel sichern

Langfristige Stabilität im Wandel sichern

Was ist die richtige Balance zwischen Chancen und Risiken auf den globalen Immobilienmärkten? Diese Frage müssen Immobilien-Investmentmanager immer wieder neu beantworten, um die Ertragsziele ihrer Anleger zu erreichen.