Sandra Hofer leitet internationales institutionelles Geschäft von Union Investment

Frankfurt am Main, 13. April 2022 – Sandra Hofer übernimmt bei Union Investment mit Wirkung zum 1. Mai 2022 die Leitung des internationalen Geschäfts mit institutionellen Kunden. In ihrer neuen Funktion ist sie für das gesamte institutionelle Auslandsgeschäft außerhalb des deutschen Marktes zuständig, das neben ausgewählten Märkten in Kontinentaleuropa auch Großbritannien und eine Reihe asiatischer Länder umfasst. Ihre Funktion als Geschäftsführerin der Union Investment Austria GmbH übt Hofer weiterhin aus.

Das institutionelle Geschäft in Österreich leitet Hofer bereits seit November 2015. Zukünftig wird sie auch international für die Akquisition und Betreuung institutioneller Kunden, die Vertriebssteuerung sowie die Konzeption maßgeschneiderter Anlegerlösungen für diese Kundengruppe verantwortlich sein und damit zusätzlich den bisherigen Verantwortungsbereich von Astrid Joost-van der Spek übernehmen, die Union Investment verlassen wird.

Die 42-jährige Bankkauffrau Hofer bringt langjährige Erfahrung in der Beratung und Betreuung institutioneller Kunden mit. Im April 2008 startete sie in der Union Investment Institutional GmbH im Account Management für institutionelle Kunden am Standort Linz in Österreich. Im November 2015 übernahm sie die Leitung für den institutionellen Vertrieb in Österreich. Mit der Übernahme der beiden österreichischen Kapitalanlagegesellschaften wechselte Hofer zum 1. Januar 2016 in die Volksbank Invest Kapitalanlagegesellschaft mbH, die heutige Union Investment Austria GmbH, am Standort Wien und verantwortet seitdem das institutionelle Geschäft in Österreich. Seit 1. Januar 2021 ist Hofer zudem Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Austria GmbH.

Vor ihrem Eintritt bei Union Investment durchlief sie mehrere Stationen in österreichischen Bankinstituten wie z.B. der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich und der Oberösterreichischen Landesbank im Treasury und Capital Market Sales. „Mit ihrer Erfahrung und ihrem Know-how wird Sandra Hofer unser internationales Geschäft mit institutionellen Kunden erfolgreich weiter ausbauen“, sagt Harald Rieger, Leiter des Segments Institutionelle Kunden von Union Investment.

Hofer studierte berufsbegleitend an der Johannes Kepler Universität in Linz Banking- und Finanzmanagement. 2006 schloss sie das Diplomstudium mit dem Master ab. Zudem absolvierte Hofer 2015 ein Masterstudium Leadership und Sales Management an der LIMAK Austrian Business School.

Die Union Investment Austria GmbH und die Union Investment Institutional GmbH sind Tochtergesellschaften der zur genossenschaftlichen FinanzGruppe gehörenden Union Asset Management Holding AG.

PDF herunterladen

Publikationen und Downloads

Diesen Beitrag teilen:

Ansprechpartner

Dr. Sinan York Temelli

Dr. Sinan York Temelli

Leiter Pressestelle

Telefon: 069-2567-2935

E-Mail: sinanyork.temelli@union-investment.de

Auch interessant für Sie

Sie wollen mehr über Union Investment erfahren? Dann haben wir weitere interessante Themen für Sie.

Zocker oder Spießer? So ticken die Wertpapiersparer

Die Mehrheit der Wertpapier- und Aktienbesitzer bezeichnet sich als wachstumsorientiert, ein Viertel schätzt sich als konservativ ein - Jeder fünfte Befragte hält sich für renditeorientiert, lediglich vier Prozent ordnen sich als spekulative Anleger ein - Investmentfonds haben fast alle Befragten im Depot - Chancenorientierten Sparern macht die Geldanlage mehr Spaß

Gute Vorsätze für 2023: Familie und Gesundheit im Fokus

Viele, die sich am Jahresende mit ihren Finanzen beschäftigen, suchen Beratung - Anzahl der Sparerinnen und Sparer, die etwas optimistischer auf die wirtschaftliche Situation im kommenden Jahr schauen, erhöht sich  leicht - Beinahe acht von zehn Befragten erwarten höhere Zinsen

Volatile Finanzmärkte zwingen Investoren zum Umdenken

Auf die „Great Moderation“ folgt die „Great Transformation“ mit mehr Wachstum, Volatilität, Inflation und einem höheren Zinsniveau - Höhere Kapitalmarkvolatilität und Teuerung reduzieren Realrenditen - Multi-Manager-Strategien und Alternative Investments als zusätzliche Diversifikationsquellen

Alle Pressemitteilungen