Union Investment legt SDG-Fonds auf

Frankfurt, 23. Januar 2018 – Union Investment hat einen Fonds aufgelegt, der die Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDG) beim Anlageprozess berücksichtigt. Der UniInstitutional SDG Equities für institutionelle Anleger investiert weltweit in Aktien von Unternehmen mit SDG-relevanten Geschäftsfeldern (WKN: A2H8KB; ISIN: LU1726237438).

Das Anlageuniversum setzt sich aus rund 1.200 Unternehmen zusammen, von denen für das konzentrierte Portfolio rund 60 ausgewählt werden. Dazu können beispielsweise Aktien von Firmen zählen, die im Wassermanagement, im Gesundheitswesen, im Bereich erneuerbare Energien oder nachhaltige Mobilität tätig sind. Ein dreistufiger Researchprozess aus Nachhaltigkeitsanalyse, Fundamentalanalyse und Risikoadjustierung bestimmt die Zusammensetzung des Portfolios. „Wir investieren in Unternehmen mit nachhaltigen Geschäftsmodellen, die langfristig hohe Wachstumsraten versprechen. Ziel ist eine attraktive Rendite und ein positiver ökologischer und sozialer Beitrag“, sagt Portfoliomanager Jörg Schneider.

Im Anlageuniversum werden nur Unternehmen berücksichtigt, bei denen der SDG-relevante Umsatz mehr als 20 Prozent des Konzernumsatzes ausmacht. Die durchschnittliche SDG-Quote der Unternehmen im Fonds muss dabei mehr als 50 Prozent betragen. „So hat mindestens jeder zweite Euro im Fonds eine Wirkung im Sinne der UN-Nachhaltigkeitsziele“, erläutert Schneider.

Die Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen haben im Jahr 2015 die Agenda 2030 mit 17 Zielen zur nachhaltigen Entwicklung verabschiedet. Sie umfassen Themen wie nachhaltiges Wachstum, nachhaltigen Städtebau und Konsum oder auch ein nachhaltiges Management natürlicher Ressourcen für den Erhalt von Ökosystemen. Weitere zentrale Aspekte sind Gesundheitsvorsorge, Bildung, Armutsvermeidung sowie die Förderung von Innovationen.

PDF herunterladen

Ansprechpartner

Stefan Barkhausen

Stefan Barkhausen

Pressesprecher

Institutionelles Asset Management, Internationale Presse

Telefon: 069-2567-2660

E-Mail: stefan.barkhausen@union-investment.de

Auch interessant für Sie

Sie wollen mehr über Union Investment erfahren? Dann haben wir weitere interessante Themen für Sie.

Studie: Anlegerbarometer - drittes Quartal 2018

Immer mehr Anleger in Deutschland erkennen die Renditevorteile von Investmentfonds für ihre eigene Altersvorsorge. Knapp zwei Drittel der Befragten (61 Prozent) gehen davon aus, dass sie bei gleichem finanziellen Einsatz mit Investmentfonds mehr Geld im Alter ausgezahlt bekommen als mit privaten Versicherungen (28 Prozent). Vor fünf Jahren (4. Quartal 2013) waren nur 41 Prozent der Sparer davon überzeugt, mit Investmentfonds ein höheres Endkapital zu erzielen (private Versicherungen 38 Prozent).

  • 19.09.2018

Studie: „Generation Rent"

Die meisten jungen Menschen im Alter zwischen 18 und 40 Jahren wohnen aktuell zur Miete. Lediglich ein Viertel (27 Prozent) besitzt eine eigene Immobilie. Der Wunsch, in den eigenen vier Wänden zu leben, ist jedoch sehr groß. 69 Prozent der befragten Mieter wünscht sich dies. Den meisten fehlt es jedoch hauptsächlich an Eigenkapital, aber auch an ausreichendem Einkommen, um sich diesen Wunsch zu erfüllen.

  • 27.08.2018

Nachhaltige Kapitalanlage in Österreich braucht neue Impulse

Regulierung wichtigster Nachhaltigkeitsimpuls für Großanleger - Nachhaltig anlegende Investoren erkennen Rendite- und Risikovorteile - UN-Nachhaltigkeitsziele im österreichischen Markt noch wenig bekannt

  • 23.08.2018
Alle Pressemitteilungen