Dr. Andreas Zubrod verlässt Union Investment

Frankfurt, 18. Oktober 2018 – Dr. Andreas Zubrod, Mitglied des Vorstands der Union Asset Management Holding AG, hat sich aus persönlichen Gründen entschieden, das Unternehmen zum Jahresende zu verlassen.

Dr. Andreas Zubrod, Vorstandsmitglied der Union Asset Management Holding AG, legt sein Amt als Finanzvorstand der Union Investment Gruppe zum 31. Dezember 2018 nieder, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Ab 2019 wird der promovierte Jurist Partner für Asset Management im Advisory bei KPMG.

Der 45-jährige Zubrod trat im Januar 2002 in die Union Investment Gruppe ein und wurde zum 1. Juni 2014 in den Vorstand der Union Asset Management Holding AG berufen. Als Finanzvorstand zeichnete Zubrod verantwortlich für das Controlling der Unternehmensgruppe sowie den Bereich Rechnungswesen, Steuern und Finanzen. Zudem verantwortete er zuletzt die Bereiche Legal & Compliance sowie Investmentanalyse & -controlling.

„Dr. Andreas Zubrod hat stets wertvolle Arbeit für Union Investment geleistet und damit maßgeblich zum Erfolg der Unternehmensgruppe beigetragen. Seine Entscheidung haben wir mit Bedauern, aber zugleich Respekt für seine weitere persönliche Berufsplanung entgegengenommen“, erklärt Wolfgang Kirsch, Aufsichtsratsvorsitzender der Union Asset Management Holding AG. „Wir bedanken uns für sein Engagement und wünschen ihm für die Zukunft beruflich und persönlich alles Gute und viel Erfolg“, ergänzt Hans Joachim Reinke, Vorstandsvorsitzender von Union Investment.

Bis zur Berufung eines Nachfolgers werden die Aufgaben Zubrods durch andere Mitglieder des Vorstands übernommen.

PDF herunterladen

Ansprechpartner

Dr. Sinan York Temelli

Dr. Sinan York Temelli

Leiter Pressestelle

Telefon: 069-2567-2935

E-Mail: sinanyork.temelli@union-investment.de

Auch interessant für Sie

Sie wollen mehr über Union Investment erfahren? Dann haben wir weitere interessante Themen für Sie.

Trotz Nullzinsen sparen die Deutschen unbeirrt weiter

Mehr als die Hälfte der deutschen Sparer (57 Prozent) zeigt sich derzeit eher unzufrieden mit der Verzinsung ihrer Geldanlage. Statt den Kopf in den Sand zu stecken sparen sie dennoch fleißig weiter. Obwohl sie wissen, welche Anlageformen im aktuellen Nullzinsumfeld attraktive Erträge bieten, ist das mager verzinste Sparbuch weiterhin gefragt.

  • 19.12.2019

Gute Startbedingungen für das Börsenjahr 2020

Handelsstreit und Brexit belasten Märkte kaum noch - Geldpolitik bleibt locker, wirkt aber immer weniger - Wachstumsverlangsamung, aber keine Rezession - Chancenorientierte Rentenanlagen, Aktien und Immobilien bleiben attraktiv

  • 03.12.2019

Studie: Verbriefungen sind attraktive Anlagealternative

Hoher Renditeaufschlag gegenüber Unternehmensanleihen - Geringes Kreditausfallrisiko bei verbrieften Unternehmenskrediten - Studie von Union Investment analysiert Ursachen für Mehrertrag

  • 13.11.2019
Alle Pressemitteilungen