Union Investment legt neuen Fonds ‚UniAusschüttung‘ auf

Frankfurt, 3. Mai 2016 – Union Investment bietet seit dem 29. April 2016 den Multi-Asset-Fonds ‚UniAusschüttung‘ an. Mit der Auflegung kommt Union Investment dem Wunsch vieler Anleger nach regelmäßigen und planbaren Ausschüttungen entgegen. Diese erfolgen grundsätzlich quartalsweise und werden durch die Nutzung unterschiedlicher Ausschüttungsquellen, z.B. Dividenden, Zinsen oder Options-Prämien, erzielt. Sein Anlageschwerpunkt liegt auf einer breiten Streuung über mehrere Anlageklassen hinweg, dazu gehören Aktien weltweit, Renten weltweiter Emittenten und Währungen sowie Geldmarktinstrumente.

Darüber hinaus bietet der Fonds durch seine weltweite, aktive Allokation über verschiedene Anlageklassen und Instrumente hinweg die Chance, zusätzlich mittel- bis langfristig von Kursgewinnen zu profitieren. „Mit dem UniAusschüttung können Anleger von Unternehmen profitieren, die eine hohe und nachhaltige  Dividendenpolitik haben, gleichzeitig aber auch von attraktiven Zinsniveaus, beispielsweise bei Staatsanleihen aus den Schwellenländer“, erläutert Portfoliomanager Michael Nipp aus dem Multi-Asset Management-Team bei Union Investment. „Er kann den Anlegern helfen, ihre Sparziele, wie beispielsweise die Ergänzung der staatlichen Rente, den Vermögensaufbau für Kinder oder die Erfüllung von Lebenswünschen, auch im Umfeld niedriger Zinsen zu erreichen“, sagt Nipp. Aber auch für Sparer, die nach einer Beimischung zur Diversifikation des Depots suchen, sei der UniAusschüttung geeignet. Der Anlagehorizont sollte mittel- bis langfristig sein und sie sollten bereit sein, für attraktive Ertragschancen auch erhöhte Risiken in Kauf zu nehmen, so der Portfoliomanager weiter. Der Fonds kann auch mittels eines Sparplans ab 25 Euro monatlich bespart werden.

Für die strategische Ausrichtung des UniAusschüttung ist das Multi-Asset Management-Team verantwortlich, das auf eine langjährige Investmentexpertise für unterschiedliche Managementansätze sowie Produkte blicken kann. Darüber hinaus wird das Union Investment Committee, das auf monatlicher Basis die Kapitalmarktstrategie von Union Investment formuliert und damit die Leitplanken für die taktische Steuerung der Fonds setzt, als wichtige Informationsquelle hinzugezogen.

PDF herunterladen

Publikationen und Downloads

Ansprechpartner

Brigitte Ott

Brigitte Ott

Pressesprecherin (extern)

Privatkundengeschäft, Verbundkommunikation

Telefon: 069-2567-2616

E-Mail: brigitte.ott@union-investment.de

Auch interessant für Sie

Sie wollen mehr über Union Investment erfahren? Dann haben wir weitere interessante Themen für Sie.

Dr. Jörg Zeuner übernimmt neuen Bereich „Research & Investment Strategy“

Spätestens zum 1. Juli 2019 wird Dr. Jörg Zeuner die Führungsmannschaft im Portfoliomanagement verstärken. Er übernimmt als Managing Director den neu gegründeten Bereich „Research & Investment Strategy“ und wird zudem Chefvolkswirt sowie stimmberechtigtes Mitglied im Union Investment Committee (UIC).

  • 13.12.2018

Anleger blicken verhalten ins neue Jahr

Die Stimmung unter deutschen Anlegern hat sich in diesem Quartal deutlich verschlechtert. Sorgen bereiten ihnen unter anderem der geplante Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union sowie der hohe Schuldenberg der italienischen Regierung. Die Mehrheit der Befragten geht davon aus, dass sich der Brexit auf mittlere Sicht negativ auf die Wirtschaft in Großbritannien und in den anderen EU-Staaten auswirken wird.

  • 05.12.2018

Ausblick 2019: Märkte in spätzyklischem Umfeld

Weltwirtschaftswachstum flacht ab - Geldpolitik mit moderater Straffung - Am Rentenmarkt steigen Zinsen und Risikoaufschläge - Gewinne stützen Aktienmärkte

  • 29.11.2018
Alle Pressemitteilungen