Dr. Rüdiger Ginsberg wird 70

Frankfurt, 18. April 2016 – Dr. Rüdiger Ginsberg, langjähriger Vorstandsvorsitzender von Union Investment, der Fondsgesellschaft der genossenschaftlichen FinanzGruppe, feiert am 20. April 2016 seinen 70. Geburtstag.

Mehr als zwölf Jahre seines Berufslebens war Ginsberg für Union Investment tätig, davon sieben Jahre, von Mitte 2003 bis zu seinem Ruhestand im Juli 2010, an der Spitze des Unternehmens. Daneben vertrat der promovierte Volkswirt Union Investment in den Gremien der genossenschaftlichen Finanzgruppe und war Aufsichtsratsvorsitzender der wichtigsten Gesellschaften der Union Investment Gruppe.

Seine berufliche Laufbahn begann Ginsberg 1971 bei der BHF-Bank in Frankfurt. Darauf folgten weitere Stationen bei der Dresdner Bank in Frankfurt und Tokio sowie bei der Interallianz Bank in Zürich, wo er als Vorstandsmitglied für das Asset Management verantwortlich zeichnete. 1992 kehrte er zurück zur BHF-Bank, bevor er im Januar 1998 als Geschäftsführer der Union-Investment-Gesellschaft mbH die Verantwortung für das Fondsmanagement übernahm. Ein Jahr später erfolgte seine Berufung zum Mitglied des Vorstands der Union Asset Management Holding AG.

Seine Zuständigkeiten erweiterten sich im Jahr 2001 als er nach der Zusammenführung des Privatkunden-, Immobilien- und Institutionellen Geschäfts unter dem Dach der Holding das Portfoliomanagement der gesamten Union Investment Gruppe übernahm. Ab Mitte 2003 stand er dem Unternehmen als Vorstandssprecher und ab Januar 2006 als Vorstandsvorsitzender vor.

PDF herunterladen

Ansprechpartner

Brigitte Ott

Brigitte Ott

Pressesprecherin (extern)

Privatkundengeschäft, Verbundkommunikation

Telefon: 069-2567-2616

E-Mail: brigitte.ott@union-investment.de

Auch interessant für Sie

Sie wollen mehr über Union Investment erfahren? Dann haben wir weitere interessante Themen für Sie.

Die Deutschen sorgen sich im Alter am meisten um Krankheit und Gebrechen

Die private Altersvorsorge ist für Anleger ein wichtiges Thema, mit dem sie sich intensiv beschäftigen - Hauptgrund für die vorzeitige Auflösung von Altersvorsorgeverträgen sind unvorhergesehene Ausgaben im Haushalt - Mit sinkendem Einkommen steigt die Angst vor Altersarmut

  • 27.08.2019

Verwaltetes Vermögen innerhalb einer Dekade mehr als verdoppelt

Starkes Neugeschäft in einem schwierigen Umfeld - Fünf Millionen Fondssparpläne unter Verwaltung - Interesse nach Nachhaltigkeitsfonds ungebrochen hoch

  • 07.08.2019

Für Sparer spielt eine geschlechterbezogene Finanzberatung kaum eine Rolle

Geld ist kein Thema, über das in allen Familien gesprochen wird. Zwar geben 60 Prozent der Sparer an, dass sie in ihrem privaten Umfeld offen über das Thema „Geld und Geldanlage“ reden. Aber immerhin vier von zehn Befragten (40 Prozent) halten sich in dieser Sache zurück. Männer sind dabei sogar etwas gesprächiger (62 Prozent) als Frauen (56 Prozent).

  • 17.07.2019
Alle Pressemitteilungen