Erfahrungsberichte Immobilien

Erfahren Sie hier mehr über die Tätigkeiten unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen im Immobiliengeschäft.

Katharina Sophie Tietz, Werkstudentin Asset Management Deutschland

Küstenkind mit Immobilien-DNA

<span><span>K&uuml;stenkind mit Immobilien-DNA</span></span>

Ich bin Katharina Sophie, in Hamburg geboren, aufgewachsen und an der Küste Schleswig-Holsteins seit 24 Jahren zu Hause. Nach meinem Abitur habe ich ein duales Studium in Business Administration mit dem Schwerpunkt Banken und Finanzmärkte absolviert. Während meiner Praxis-Einsätze im Unternehmen fokussierte ich mich auf die Assetklasse Immobilien: Shopping Center, Hotels und Büros und schrieb meine Bachelorarbeit über Qualitative Erfolgsfaktoren von Shopping Center Revitalisierungen. Da lag es nahe, einen auf Immobilienwirtschaft spezialisierten Master-Studiengang zu wählen. Ich entschied mich für den noch sehr jungen Studiengang „Real Estate and Leadership“ an der HSBA Hamburg School of Business Administration: ein interdisziplinärer und branchenspezifischer Master-Studiengang für Architekten, Stadtplaner, Bauingenieure und Betriebswirte. Dieser Studiengang wurde zusammen mit der Real Estate & Leadership Foundation e.V. initiiert, deren Mitglied u.a. Union Investment ist. So wurde ich auf Union Investment als Arbeitgeber aufmerksam.

Ich bin als Werkstudentin bei der Union Investment Real Estate in der Abteilung Asset Management Deutschland in Hamburg tätig. Zu meinen Aufgaben gehören die Unterstützung der Asset Manager im Tagesgeschäft, die Ausarbeitung außerplanmäßiger Anfragen anderer Abteilungen und die Unterstützung bei Objekt- und Projektentwicklungsankäufen. Besonders aufregend und lehrreich war für mich die Begleitung einer Projektmanagerin bei der Begehung eines Muster-Büros/ einer Baustelle in Potsdam im Rahmen eines Ankaufes einer Projektentwicklung. Die Abnahme der Musterbüros durch den Käufer und den Mieter stellt einen wichtigen Meilenstein bei einer Revitalisierung eines Gebäudes dar, da die Musterbüros als Qualitätsgrundlage für die gesamte Fertigstellung des Objektes dienen. Spannend an dieser Stelle war zu erleben wie die einzelnen Akteure – Käufer, Projektentwickler, Generalunternehmer und Projektsteuerer – miteinander agieren und worauf die verschiedenen Parteien ihren Fokus setzen. Toll, dass ich das live miterleben konnte.

Mit Union Investment habe ich einen Arbeitgeber gefunden, der es mir ermöglicht weiter spannende berufliche Erfahrung zu sammeln und mir gleichzeitig den Freiraum gibt, mich auf mein Studium zu konzentrieren. Ich habe schon einige Praxiseinsätze bei diversen Unternehmen gehabt, aber noch nie einen so aufmerksamen Einstieg wie hier. Alles war vorbereitet und ich konnte bereits innerhalb kurzer Zeit die Kollegen unterstützen. Dass meine Arbeit wertgeschätzt und gern in Anspruch genommen wird, freut mich sehr. Die hohe Flexibilität, das Ermöglichen von eigenständigen, selbst bestimmten Arbeiten und die Menschen mit denen ich zusammenarbeiten darf machen die Zeit bei Union Investment für mich wertvoll. Und die Nähe vom Büro zur Alster ist natürlich auch nicht verkehrt. Als „Nordlicht“ und „Küstenkind“ bin ich gerne segelnd auf der Alster unterwegs, wenn die Küste mal zu weit weg ist.

Nach meinem Studium möchte ich mein Wissen in der Immobilienwirtschaft weiter ausbauen, um zu einem Bindeglied der an einer Immobilie arbeitendem und wirkenden unterschiedlichen Professionen zu werden. Meine Studententätigkeit bei Union Investment ist dafür schon mal ein Schritt in die richtige Richtung.

Knut Pfeiffer, Gruppenleiter kaufmännisches Projektmanagement

Querfeldein zu Höchstleistungen und Spaß.

Querfeldein zu H&ouml;chstleistungen und Spa&szlig;.

„Eine Karriere bei Union Investment hat viel mit meiner großen Leidenschaft, dem Motocross, gemeinsam: Man muss auch mal neue Wege probieren und sich Herausforderungen stellen. Mein Name ist Knut Pfeiffer, ich bin Gruppenleiter im Kaufmännischen Projektmanagement und ich nehme gerne mal die eine oder andere Hürde in Richtung Ziel.
Nach meinem Einstieg habe ich mich durch die vielfältigen Möglichkeiten bei Union Investment – quasi querfeldein – bewegt und arbeite nun bei der Union Investment Real Estate. Hier geht es um Immobilien und hier war ich der erste Kaufmann unter Architekten und Bauingenieuren. Mittlerweile sind wir ein ganzes Team von Kaufleuten. Durch diesen kleinen Schlenker habe ich mich schnell vom Sachbearbeiter über den Spezialisten und Teamleiter zum Gruppenleiter weiterentwickelt. Nun kalkuliere, plane und realisiere ich Baumaßnahmen von der Instandhaltung bis zum Neubau – aus kaufmännischer Sicht, versteht sich. Was dahinter steckt? Wir wollen das Vermögen unserer Anleger vermehren. Schließlich haben wir die enorme Verantwortung, mit deren Geld treuhänderisch Großes zu schaffen. Es ist ein starkes Gefühl zu sehen, wie mein Bau-Know-how bei Großprojekten wie bei der Modernisierung des Emporio Hochhauses in Hamburg oder bei Bauten in London und Paris zum Einsatz kommt.

Was mich seit meinem Einstieg am meisten an Union Investment beeindruckt hat? Die durchorganisierte Struktur. Aber auch das kollegiale Klima. Hier hält keiner stur an seinen Zielen fest, wenn es möglich ist, über den Tellerrand zu schauen. Damit das auch so bleibt, fördert Union Investment die Leute, die ihr Potenzial unter Beweis stellen. Ungewöhnliche Karrierewege, Weiterentwicklung, Führungsseminare bilden einzigartige Perspektiven, wie man auch an meinem Werdegang sieht.“

Tuncay Öztürk, Werkstudent Tax Management

Ein Blick über den steuerlichen Tellerrand: Tax Management mit Immobilienrecht

Erfahrungsbericht Tuncay Öztürk

„Es ist keine Strafe von ganz unten anzufangen, sondern ein Geschenk. Ehrgeiz, Wille, Aufrichtigkeit und Respekt sind meines Erachtens der Schlüssel zum Erfolg.“ Dieser Satz trifft auf mich, Tuncay Öztürk, und meine Arbeitseinstellung sehr gut zu.

Geboren in Bremen und aufgewachsen in Hamburg, ergänzte ich meine allgemeine Bildung nach dem Hauptschulabschluss zunächst mit dem Realschulabschluss und anschließend dem Abitur. Daraufhin traute ich mich an das Studium heran und schloss meinen Bachelor in Sozialökonomie mit „sehr gut“ ab. Nun bin ich im letzten Semester des Studiengangs Master of Science BWL – Business Administration mit den Schwerpunktfächern Wirtschaftsprüfung/Steuern und Unternehmensführung an der Universität Hamburg.

Aufgrund meines Studienschwerpunktes hatte ich bereits Studententätigkeiten bei zwei großen Unternehmensberatungen in den Bereichen Advisory und Audit absolviert. Gerne wollte ich nun theoretische Inhalte in dem weiteren Bereich meines Studiums, nämlich Steuern, mit praktischem Wissen verknüpfen. Union Investment bot passenderweise zum Zeitpunkt meiner Suche eine Studententätigkeit im Bereich Tax Management an. Bei meiner Recherche zum Unternehmen gefiel mir insbesondere, dass das Wohl der Mitarbeiter ganz offensichtlich zu den Kernelementen der Unternehmensphilosophie gehört.

Zwar bin ich offiziell im Tax Management eingesetzt, doch unterstütze ich auch die Kollegen aus der Nachbar-Abteilung Immobilienrecht. Meine Aufgaben sind sehr vielfältig und beginnen bei der angemessenen Unterstützung von umfangreicheren Projekten, wie beispielsweise einer steuerlichen Umstrukturierung oder bei der Koordination zur Implementierung neuer Strukturen in Form eines neuen Softwaresystems. Weiterhin unterstütze ich bei allen administrativen Aufgaben, wozu die Pflege von Rechnungen, die Buchung und Abrechnung von Reisen und die sachgerechte Zuordnung und Abfertigung von Dokumenten gehört. Bei der Vorbereitung und Gestaltung von Berichten, Präsentationen und Tabellen werden zudem meine Kreativität und Gewissenhaftigkeit herausgefordert. Mein bisher spannendstes und umfangreichstes Projekt war die eigenständige Koordination und Betreuung bei der Einführung einer Beraterplattform - ein komplexes Vorhaben, dessen vollständige Kontrolle mir anvertraut wurde.

Engagement und Fleiß schaffen Vertrauen und dieses Vertrauen spüre ich jeden Tag. In diesem Zusammenhang schätze ich es sehr, dass ich meine Arbeit selbständig und eigenverantwortlich ausführen kann. Da ich für zwei Abteilungen tätig bin, entstehen viele kleine Aufgaben und Bedürfnisse, so dass es wichtig ist, organisiert und strukturiert zu arbeiten und sinnvolle Prioritäten zu setzen. Meine Stärken kommen hier gut zur Geltung. In denen für Studenten stressigen Prüfungsphasen wurde mir zu jederzeit das Gefühl vermittelt, dass ich mir die für mich notwendige Zeit zur Prüfungsvorbereitung nehmen kann. Auch wurde ich von Anfang an als vollwertige und vor allem gleichwertige Arbeitskraft behandelt. Diese Situationen zeigen mir, dass das Wohlbefinden des Mitarbeiters hohe Priorität hat. Eine vorbildliche Einstellung, die man in dieser Branche leider immer weniger häufig antrifft.

Zum eigenen Wohl gehe ich an vier bis fünf Tagen in der Woche ins Fitness Studio. Mein größtes Hobby ist nämlich das Fitnesstraining, bei dem ich auch hin und wieder Individualcoachings oder Gruppencoachings durchführe. Außerdem esse ich für mein Leben gerne und probiere zusammen mit meiner Frau immer wieder neue Gerichte aus. Um mein Wissen weiter zu geben und jungen Menschen den Spaß an Zahlen zu vermitteln, gebe ich seit sieben Jahren Nachhilfe für Schüler und Studenten in Mathematik sowie naturwissenschaftlichen Fächern – in der Hoffnung, dass diese ihr Potential genauso ausschöpfen können wie ich.

Nico Busch, Praktikant & Werkstudent Sachverständigenwesen, heute Trainee Immobilien

Meine Karriere bei Union Investment: ein „blauer“ Faden

<p>Meine Karriere bei Union Investment: ein &bdquo;blauer&ldquo; Faden</p><br/>

Als ehemaliger Auszubildender einer Volksbank kannte ich, Nico, 27 Jahre, Union Investment bereits sehr gut. Daher lag es nahe, für eine Praktikums- bzw. Werkstudententätigkeit im Rahmen meines Bachelor-Studiums Bau- und Immobilienmanagement an der hochschule21 in Buxtehude dem genossenschaftlichen FinanzVerbund treu zu bleiben. Im Rahmen meines Studiums war ich im Fondssupport, genauer im Sachverständigenwesen, tätig. Zu meinen Aufgaben gehörten die Plausibilisierung von Bewertungsgutachten im Bestand, unterstützende Bewertungstätigkeiten im Ankaufsprozess von Immobilien und die Erstellung und Analyse von Wertveränderungsszenarien auf Fondsebene. Besonders gerne erinnere ich mich an eine Szenarioanalyse über die Wertentwicklungen im Portfolio bei einem unterstellten Marktumschwung, die ich dann auch dem Fondsmanagement präsentieren durfte.

Die ständige Abwechslung in der Arbeit mit den verschiedenen Assetklassen und den unterschiedlichsten globalen Immobilienmärkten machen die Immobilienwelt für mich so attraktiv. Die tolle Arbeitsatmosphäre im Team und das Interesse aller Kollegen an dem Lernfortschritt der Werkstudenten sind zudem einfach bemerkenswert. Mir wurde bisher immer eine optimale Mischung aus verantwortungsvollen Aufgaben und einer ständigen Wissenserweiterung geboten. Das Arbeitsklima würde ich als kollegial respektvoll, menschlich und bodenständig sowie professionell und vorausschauend bezeichnen. Ok, vielleicht nicht ganz vorausschauend war zu Beginn meiner Tätigkeit, dass die Softwarezugänge nicht sofort reibungslos funktionierten. Aber so etwas passiert eben mal und war zu verschmerzen.

Nach Ende meines Studiums wollte ich über ein Traineeprogramm herausfinden, welche Tätigkeiten mir im Lebenszyklus einer Immobilien besonders Spaß machen und wo ich meine Stärken am besten einbringen kann. Und wo ginge das besser als bei einem der größten Asset Manager im europäischen Raum? Union Investment bearbeitet die verschiedenen Abschnitte des Lebenszyklus einer Immobilie und bietet mir als junger Berufseinsteiger somit ebenso viele Beschäftigungs- wie Entwicklungsmöglichkeiten.

Im Moment „läuft“ es im wahrsten Sinne des Wortes ziemlich gut für mich: im letzten Jahr habe ich erfolgreich den Hamburg Marathon beendet, worauf ich sehr stolz bin. Genauso wie auf den Immobilienmanager Award 2019, bei dem ich von einer Jury zum Gewinner in der Kategorie „Student/in des Jahres“ gewählt wurde. Berücksichtigt wurden hier die Leistungen im Studium sowie gesellschaftliches Engagement, in meinem Fall meine Tätigkeit als aktiver Feuerwehrmann in der örtlichen freiwilligen Feuerwehr. Und wenn ich beim Laufen oder Löschen nicht gerade selbst angefeuert werde, dann unterstütze ich meinen Lieblingsverein im Stadion am Millerntor.

Philipp Schwartz-Hafter, Werkstudent Fondsbuchhaltung Immobilien

Künstliche Intelligenz und die Digitalisierung machen die Fondsbuchhaltung interessant

<span><span>K&uuml;nstliche Intelligenz und die Digitalisierung machen die Fondsbuchhaltung interessant</span></span>

Hallo, mein Name ist Philipp, 23 Jahre aus Schleswig-Holstein. Seit diesem Jahr mache ich meinen Master in „BWL Finance Accounting und Audit“ an der FH Wedel. Zuvor habe ich einen Bachelor in Internationaler Betriebswirtschaftslehre an der Business School Berlin, Campus Hamburg, abgeschlossen.
Als Werkstudent unterstütze ich derzeit die Fondsbuchhaltung Immobilien am Standort Hamburg. Diese Stelle passt gut zu dem Bereich, in dem ich schon etwas Erfahrung gesammelt habe und in dem ich noch mehr lernen möchte. Als ich auf Stellensuche war, hatte ich zwar auch andere Bewerbungsgespräche, jedoch haben mich die Rahmenbedingungen bei Union Investment am meisten überzeugt. Dazu zählen die fairen Konditionen für Studenten, das große Lernpotential und die vielen anderen Studenten im Unternehmen und der Top Standort in der Hamburger City.
An meinem ersten Arbeitstag war bereits alles vorbereitet, so dass ich direkt loslegen konnte. Als Student bin ich nicht nur „Aushilfe“, sondern fest ins Team integriert. So habe ich beispielsweise auch einen eigenen Arbeitsplatz. Wie erwähnt bin ich in der Buchhaltung tätig. Was sich jetzt vielleicht etwas trocken und vermeintlich einseitig anhört, ist im Arbeitsalltag durch moderne Themen wie die Digitalisierung und Künstliche Intelligenz sehr spannend und alles andere als langweilig. Dazu trägt allein schon die moderne und nachhaltige Aufstellung des gesamten Unternehmens bei.

Das Arbeitsklima in meiner Abteilung ist sehr kollegial und geprägt von sachlichen Diskussionen. Für einen Witz bleibt immer Zeit – auch in etwas hektischeren Phasen. Die zentrale Innenstadtlage fördert zudem den privaten Austausch mit den Kollegen, da es viele Möglichkeiten für eine gemeinsame Mittagspause oder ein unkompliziertes After Work gibt. Das wird gerne genutzt. Genauso wie die unternehmensinternen Programme, z.B. die Mittagslottiere, bei der man durch Zulosung eines Lunchpartners immer neue Kolleginnen und Kollegen kennenlernen kann.

Wenn ich an meine berufliche Zukunft denke, dann möchte ich nach Abschluss meines Masterstudiums gerne einen Job im Finanzbereich antreten – am liebsten in einer passenden Funktion bei Union Investment.

Leon Wirges, Werkstudent Immobilienprojektmanagement

Mit Fondsanteilen und der Leidenschaft für die Immobilienbranche zu Union Investment

Wirges, Leon Erfahrungsbericht

Ich bin Leon, 20 Jahre alt, und studiere an der hochschule21 Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau- und Immobilienmanagement im 2.Semester.

Auf der Suche nach einem Partner für die Praxisphasen meines Studiums lernte ich bei einem Bewerbertag meiner Hochschule die Union Investment Real Estate kennen. Die „Genossenschaftliche FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken“ war mir als solches bereits seit langem ein Begriff, da mein Vater im Verbund arbeitet und ich selbst Fondsanteile von Union Investment besitze. Das Unternehmen entsprach auch als Arbeitgeber genau meinen Vorstellungen, da ich nach meinem Studium nicht nur in der Bau- , sondern am liebsten auch in der Immobilienbranche tätig werden möchte. Zudem ist das Unternehmen zurecht als Top-Arbeitgeber ausgezeichnet, da die Arbeitsinhalte anspruchsvoll sind und das Arbeitsklima wirklich sehr gut ist.

Ich bin als Student in der Abteilung Immobilienprojektmanagement eingesetzt. Ich werde in meinen nächsten Praxisphasen aber für einige Wochen auch in anderen Bereichen hospitieren, um das Unternehmen besser kennenzulernen. An meiner Arbeit schätze ich am meisten, dass ich Einblick in viele Themengebiete erhalte und Kontakt zu unterschiedlichen Menschen und Firmen habe. Das Aufgabenspektrum meiner Abteilung erstreckt sich von der Betreuung von Projekten/ Ankäufen aus technischer Sicht bis hin zu den regelmäßig stattfinden Objektbegehungen unserer Objekte weltweit. Bei solchen Inspektionen als Student dabei sein zu können ist unheimlich lehrreich. Besonders viel Spaß hat mir in der letzten Praxisphase die Suche nach Rahmenvertragspartnern aus dem Bereich Tiefgaragensanierung gemacht. Das Interessante dabei war, dass ich das Projekt mit dem strategischen Einkauf, der sich im Unternehmen u.a. um Rahmenverträge mit Planern und Generalunternehmern kümmert, von Anfang an begleiten konnte. Aber auch die Begleitung des Ankaufs einer Büroimmobilie gleich zu Beginn meines Starts bei der Union Investment Real Estate war ein erstklassiges Erlebnis.

Letztlich ist es die Abwechslung, die ich an meiner Studententätigkeit hier im Immobilienprojektmanagement so liebe: immer neues zu sehen und neues zu erlernen, um mich stetig zu verbessern. Das ist ein bisschen wie beim Golf spielen in meiner Freizeit. Auch da trifft man ständig auf neue Menschen und versucht seine Fähigkeiten auszubauen.

zurück zur Übersicht