Change als Chance

Change als Chance

Als digitale Botschafterin bringt Katarina Träumner den digitalen Wandel voran. 

Im Einsatz für die Arbeitswelt von Morgen

„Dein Bild ist eingefroren!“, „Mein Teams spinnt“, „Du bist noch stumm!“ – Aussagen, die wir alle aus unserem hybriden Arbeitsalltag kennen. Eine neue Normalität, mit der auch Mitarbeitende von Union Investment konfrontiert sind. Damit diese nicht zur Herausforderung wird, stellen Katarina Träumner und die Botschafterinnen und Botschafter des digitalen Arbeitsplatzes sicher, dass alle Mitarbeitenden beim Wandel mitgenommen werden.

„Bei der Transformation zum digitalen Arbeitsplatz denkt man zunächst nur an Investitionen in Hard- und Software, dabei ist auch die Befähigung der Mitarbeitenden von zentraler Bedeutung“, stellt Träumner richtig. Denn damit der digitale Wandel gelingt, braucht es mehr als nur Technologie: nämlich ein Umdenken und Mitziehen der Mitarbeitenden. 

Change als Chance sehen

Katarina Träumner

Corona verpasste der Digitalisierung der Arbeitswelt einen deutlichen Schub. Entwicklungen, die sich schon lange abgezeichnet haben, wurden beschleunigt.  Mit der pandemiebedingten Verlagerung der Arbeit in die eigenen vier Wände hat sich letztendlich eine neue Normalität etabliert: 
Homeoffice, hybrides Arbeiten, flexiblere Arbeitszeiten. Diese neue Normalität bringt veränderte Ansprüche an den Arbeitsalltag, die Zusammenarbeit und Unternehmen mit sich. „Der Wandel verlangt kreativere und flexiblere Arbeitsmethoden und genau da knüpft der digitale Arbeitsplatz an“, so Träumner „Mitarbeitende können sich mithilfe digitaler Hilfsmittel besser vernetzen, sich einfacher Wissen beschaffen sowie sich selbst organisieren. Das erleichtert nicht nur die interdisziplinäre Zusammenarbeit sowie die Kommunikation, sondern fördert das gesamte Potenzial des Unternehmens."

Der Auftrag: Den Wandel in der Arbeitswelt begleiten

Der digitale Arbeitsplatz steht nicht in Konkurrenz zum traditionellen Arbeitsplatz. Vielmehr ist er die virtuelle und moderne Version. Denn er garantiert Zugriff auf alle digitalen Tools, die für die tägliche Arbeit benötigt werden - in Echtzeit unabhängig von Gerät und Standort. „Der verstärkte Einsatz digitaler Technologien bringt nicht nur erhebliche Erleichterungen mit sich, sondern auch eine Unsicherheit und Notwendigkeit sich anzupassen“, weiß Träumner. „die Einführung des digitalen Arbeitsplatzes ist eine unternehmensweite Herausforderung und erfordert Lern- und Veränderungsbereitschaft.“ Als Projektleiterin und -koordinatorin im Investmentprozess ist Träumner damit vertraut Veränderungen voranzutreiben. „Kommunikation, Transparenz sowie Partizipation der Mitarbeitenden sind Schlüsselfaktoren von Transformationsprozessen – nur so schafft man Verständnis und Akzeptanz“, spricht sie aus Erfahrung.

Digitalisierung gemeinsam vorantreiben

Katarina Träumner

Gemeinsam mit den anderen digitalen Botschafterinnen und Botschaftern ist Katarina Träumner seit einem Jahr nun für Mitarbeitende von Union Investment oft die erste Anlaufstelle rund um den digitalen Arbeitsplatz. Mit regelmäßigen Schulungen und kreativen Formaten geben sie kontinuierlich Wissen weiter und helfen bei Herausforderungen – und das neben ihrer eigentlichen Tätigkeit. Aktuell verantwortet Träumner neben ihrer Botschafterrolle „hauptberuflich“ strategische Innovations- und Modernisierungsprojekte. Das funktioniert einerseits nur mit Rückhalt durch die Führungskräfte. Andererseits durch den Zusammenhalt und die Vernetzung unter den Botschafterinnen und Botschaftern. Aktuell betreuen sie zu viert 109 Mitarbeitende in den beiden Fachbereichsbetreuungen im Investmentprozess.  Seite an Seite meistern sie die Herausforderungen des Botschafter-Daseins: Wo drückt der Schuh? Wo laufen Prozesse nicht rund? Wo fehlt Know-how? Wie und in welchem Format erreichen wir Kolleginnen und Kollegen? Allerdings sind die Botschafterinnen und Botschafter nicht nur Befürworter, sondern auch mal kritisch. „Abgeleitet aus den unterschiedlichen Anwendungsfällen gilt es auch den Einsatz und die Nutzung von Tools zu hinterfragen und klare Abgrenzungen einzufordern“, so Träumner. „Nur so bleibt der digitale Arbeitsplatz bedarfsorientiert."

Zukunftsfähigkeit sicherstellen

Trotz aller Bemühungen der Botschafterinnen und Botschafter des digitalen Arbeitsplatzes lassen sich Widerstandsreaktionen nicht verhindern. „Widerstand gegen Veränderungen liegt in der Natur des Menschen“, weiß Träumner. Davon lässt sie sich aber nicht demotivieren und behält das Ziel vor Augen. Denn mit dem digitalen Arbeitsplatz stellt sich Union Investment zukunftsfähig auf, denn das Unternehmen wird langfristig dadurch effizienter, innovativer und krisensicherer. Und Katarina Träumner setzt sich mit Herzblut und Engagement dafür ein, denn für sie gilt: Ganz oder gar nicht!   

Katarina Träumer

Zur Person

Katarina Träumner ist seit September 2017 Projektleiterin im Segment Infrastruktur. Seit März 2022 verantwortet sie zudem als Projektkoordinatorin die gesamthafte Steuerung des Budgets sowie übergreifende inhaltliche und terminliche Fragestellungen aller Projekte im Teilportfolio Investment. Zur Botschafterin für den digitalen Arbeitsplatz wurde sie im Juli 2021 berufen. Gestartet bei Union Investment ist sie im Herbst 2016 als Trainee im „IT-Projektmanagement“ im Segment Infrastruktur.

Die 32-jährige absolvierte ihr Studium an der Technischen Universität Berlin mit dem Abschluss Master of Science in Industrial Network Economics. Katarina Träumner wohnt mit ihrem Mann und der gemeinsamen zweijährigen Tochter in Rodgau. 

Diesen Beitrag teilen:

Auch interessant für Sie

Erfahren Sie mehr über die Menschen, die bei Union Investment arbeiten. 

#erzähldochmal!: Lizzy Schäfer

Neun Begriffe – neun Gelegenheiten, spontan eine Geschichte zu erzählen. Bei #erzähldochmal! teilen Mitarbeitende von Union Investment ihre Geschichten und ihre Sicht auf Themen, die sie bewegen. Heute: Martina Eilers.

#wertvoll: Frederik Sieker

Wichtige finanzpolitische und -regulatorische Entscheidungen auf EU-Ebene werden in Brüssel getroffen. Dabei mischt Union Investment im Rahmen der politischen Interessenvertretung mit. Zuständig ist hierfür die Gruppe Public Affairs im Vorstandsstab von Union Investment. Frederik Sieker ist Teil des Teams und gleichzeitig Leiter des Brüsseler Büros.

#erzähldochmal!: Martina Eilers

Neun Begriffe – neun Gelegenheiten, spontan eine Geschichte zu erzählen. Bei #erzähldochmal! teilen Mitarbeitende von Union Investment ihre Geschichten und ihre Sicht auf Themen, die sie bewegen. Heute: Martina Eilers.